Italienisch Kreativität. Obwohl es in England in den 1800er Jahren entstanden, ist das Design so wie die Mode, eine weiterer Exzellenz der italienischen Kreativität in der Welt.

Seit den 40er Jahren, in der Tat, wurde das “Made in Italy” eingeweiht; mit der Entwicklung eines Ansatzes der Planung für die Umwandlung der Formen von Alltagsgegenstände die dann zu echten Ikonen des Stil wurde.

Italien hat mit dem Design (in Italienisch “Industriedesign”) der angewanden Kunst eine neue Pracht verliehen, auch mit der Gründung der weltweit einzigen, dieser Branche gewidmeten öffentlichen Institution, der sogenannte Mailänder Triennale. Auch das Europäische Institut für Design (IED, Istituto Europeo di Design), vorrerst in ersten Position in Mailand, dann in anderen italienischen Städten und in der Welt, ist ein Teil der italienischen Entwicklung um die stilistische Kreativität dieser Branche zu stärken. In Florenz befindet sich der Sitz des IED in Via Bufalini, nur wenige Minuten zu Fuß von der  Schule Italian Me. Dort werden für Studenten aus der ganzen Welt Kurse für Design, Mode, Bildende Kunst und Kommunikation organisiert. Für alle Studenten, die in Florenz verweilen möchten um die Designer der  Zukunft zu werden, bietet die Schule Italian Me die Möglichkeit an, Kurse für italienische Sprache und Kultur zu besuchen, um so diese einzigartige und unwiederholbare Erfahrung des italienischen Lebens zu erleben.

Wenn wir an den großen italienischen Marken denken, die ihr unverwechselbaren Design mit ihren Produkten kombinieren und seit Jahrzehnten die italienisch Kreativität im Ausland vertreten, kommt uns natürlich Alessi in den Sinn, der 1921 ein Unternehmen, auf Haushaltsgegenstände des täglichen Gebrauchs spezialisiert, gründete und im Laufe der Zeit eine wahre Ikonen des Stils wurde. Andere Beispiele kommen aus der Welt des Motorsports mit der berühmten Vespa von Piaggio in Pontedera in der Toskana, 1946 geboren, die die Herzen von Millionen von Radsportfans in Italien und auf der ganzen Welt gewann.